AIX-LES-BAINS & MUSILAC // FRANKREICH

meine beste freundin julia und mich hat es im juli diesen jahres nach frankreich verschlagen. mit dem auto sind wir von thüringen ungefähr zehn stunden nach aix les bains, einem wunderschönen ort am lac du bourget, gefahren. wir waren insgesamt fünf tage dort. an zwei tagen besuchten wir das musilac festival - das ist so n berühmtes indie/rock/pop festival in frankreich und es war einfach fantastisch, alles dort eigentlich. in diesem post möchte ich ein bisschen darüber erzählen (und weil es wahrscheinlich sonst den rahmen sprengen würde, gibts dazu n paar mehr posts).


am 12. juli begann unsere kleine reise. mitten in der nacht klingelte julias wecker, der startschuss in unser abenteuer. wir schielten uns verschlafen an und mussten lachen: der gedanke, dass wir nach frankreich fahren, fühlte sich noch so surreal an. nichtsdestotrotz quälten wir uns aus dem bett, zogen uns unsere ultimativen gemütlichen reiseklamotten an, aßen unser am vortag vorbereites frühstück, packten die letzten dinge ein und zogen los.
es folgte: circa 10 stunden fahrt nach frankreich mit guter musik, sonnenaufgang, vorfreude, frühstück auf einer raststätte, haribo pico-balla, fahrt durch die schweiz und der mini-party im auto als wir endlich in frankreich und später im schönen aix-les-bains waren. zunächst erkundeten wir die stadt mit dem auto und leute.. es ist so wunderschön dort. einfach alles sieht aus wie gemalt. ich würde euch ja jetzt ein bild zeigen, aber ich habe diese momente damals gefilmt und nicht fotografiert, ups. um die nächste situation zu verstehen, muss ich vorher etwas erklären. eigentlich hatten wir ein airbnb gebucht, beschlossen dann aber spontan zu stornieren, da wir mehr zeit in diesem ort verbringen wollten (das airbnb wäre weiter weg gewesen). abenteuerlich (und bisschen sehr bekloppt) wie wir waren, sind wir also ohne übernachtungsmöglichkeit nach frankreich gefahren. soviel dazu.
julia und meine wenigkeit machten uns dann also auf die suche nach einem freien campingplatz (was gar nicht mal so einfach war, da durch das festival so gut wie alls komplett ausgebucht war) - und hatten glück. der campingplatz, der ungelogen 5m entfernt vom festival ist, hatte für einen tag noch etwas frei. am nächsten tag müssten wir jedoch wieder zusammenpacken und gehen, da dann die festivalbesucher kommen. so kamen wir dann also einen tag dort unter (das heißt übrigens camping du sierroz und es ist wirklich wunderbar dort).
den rest des tages haben wir dann nur gefaulenzt: also gegessen, spiele gespielt und der musik gelauscht (soundchecks vom festival). oben seht ihr auch nochmal paar bilder vom campingplatz, die julia mit ihrem handy gemacht hat.
obwohl wir eigentlich mehr als erschöpft waren und schlafen wollten, haben wir beschlossen, die umgebung ein bisschen zu erkunden. wir liefen das festivalgelände von außen ab und bestaunten die kulisse: direkt neben den zwei hauptbühnen liegt der see, der dann wiederum an den bergen abschließt. in dem video ist das dann nochmal genauer zu erkennen.

das war auch schon alles, was man über unseren ersten tag in frankreich erzählen kann. danach haben wir die sitze im auto runtergeschraubt, handtücher in die fenster geklemmt und trotz disco disco party party der anderen versucht zu schlafen. es war ein toller erster tag.

fühlt euch gedrückt!
xx

ICH MIT 19 // HALLO YOUTUBE


schon seit mehreren jahren hab ich sehr viel freude daran dinge zu filmen, zu editieren und in ein video zu packen. ganz früher waren das die klassischen "mit freunden vor der kamera abspacken"-videos, von denen sich gefühlt 93 auf meiner festplatte verstecken. mit der zeit habe ich aber auch urlaube oder meinen sommer mit der kamera festgehalten.
ich dachte mir, dass das zeug ja eigentlich nicht auf meiner festplatte versauern muss, sondern stattdessen auf youtube seinen platz finden kann. jip, wie dem auch sei: hier ist mein (richtiges)  allererstes youtubevideo!

viel spaß,
laura
xx

READING CHALLENGE

schon als mini-laura habe ich bücher geliebt (und in der dritten klasse sogar den lesewettbewerb gewonnen, buja) und auch jetzt versuche ich jeden tag ein wenig zu lesen und mich in anderen welten zu verlieren. da ich besitzerin einer bibliothekskarte bin, besuche ich jeden monat einmal die bibliothek und suche mir zwei bis drei bücher aus, die mir gefallen könnten. zuerst war mein plan alle stephen king bücher zu lesen, aber nach einer gewissen zeit war das etwas eintönig. aus diesem grund habe ich mir mit hilfe von pinterest eine reading challenge für die kälteren monate zusammengestellt.
die aufgabe ist es unteranderem ein buch zu lesen, welches über 500 seiten hat, im weltall spielt, ein blaues cover oder eins mit einer katze hat. auch biografien und bestseller sind inbegriffen. das alles seht ihr oben auf dem bild.
ich freue mich da ehrlich gesagt ganz besonders drauf und hoffe, dass ich euch ein paar gute bücher vorstellen kann.
wie dem auch sei, wir lesen uns!

xx