ZWEITAUSENDFÜNFZEHN

das wars jetzt also. das jahr 2015 ist so gut wie rum und die zeit ist rasend schnell vergangen (die vier mathestunden in der woche ausgeschlossen). jedes jahr ende dezember sitz ich einfach total ungläubig da und wundere mich wie schnell so ein jahr vergehen kann. damit ich nicht ganz vergesse, was in den einzelnen monaten so los war, gibts jetzt den ultimativen jahresrückblick.
ich wünsche euch einen guten rutsch. macht 2016 zu eurem jahr! 
der monat, in dem alle ihre vorsätze einhalten wollten und sich am ende eingestehen müssen, dass es doch nichts wird,  beziehungsweise sie sich zu viel vorgenommen haben. ich persönlich war ja noch nie n fan von diesem hype der komplettveränderung über silvester. veränderungen sind nicht an silvester gebunden, sondern an den eigenen ehrgeiz. (wer jedoch sich was vornimmt und es packt, hat meinen vollen respekt). 
ich würde ja jetzt was persönliches über meinen januar schreiben, aber ehrlich gesagt, habe ich keine ahnung mehr, was da so los war. hab gerade in meinem notizbuch nachgeschaut, da steht auch nichts drin.

im februar machte ich ein zweiwöchiges schulpraktikum in meinem alten kindergarten, was wirklich unübertrefflich war. ich wurde z.b. meiner alten erzieherin vorgestellt und hab glatt mal angefangen vor freude zu weinen. außerdem hab ich meine schwester zum ersten mal in ihrer neuen wohnung in erlangen besucht und war mit ihr in der körperweltenausstellung in nürnberg (das ist mir gerade einfach so eingefallen, hatte ich schon komplett vergessen). außerdem gabs viele sleepovers (dieses wort ist nur in meinem sprachschatz, weil ich früher immer sleepoverclub geschaut hab, don't judge).

märz warn supi monat. wir waren mit der klassenstufe in berlin, lillys geburtstagsfeier stand an, und wieder viele viele sleepover. unteranderem übernachtete auch lana bei mir - meine ehemalige beste freundin. achja und nicht zu vergessen: leckerschmecker lidl-suhsi (hahah) mit pauline!

april war genauso wie märz - nämlich super. ich habe viel zeit mit jasmin verbracht, bin auf das maifeuer gegangen und habe dadurch viele nette menschen kennen - und lieben gelernt (sagt man das so?). 

ich hab echt schon versucht nur die wenigsten bilder zu nehmen, aber es ist im mai gefühlt so viel passiert. zum einen war ich picknicken mit tino, um dann später meine volleyballkünste auf vordermann zu bringen (ich hasse volleyball und werde es auch immer hassen), was dann aber eher zu fußball wurde. mit meiner liebsten julia war ich dann zum zweiten mal im mai picknicken - es war aber auch wirklich so ein tolles wetter. die meiste zeit habe ich diesen monat jedoch mit tino verbracht. miau, miau, miau.

juni war der monat indem ich mit jasmin 13 stunden mittagsschlaf gehalten habe und frühs um 6 mit  ihr mit dem fahrrad zum bäcker gefahren bin, weil wir so super ausgeschlafen und fit waren. un-nor-mal. mit tino war ich in jena unterwegs und haben den h&m mal wieder unsicher gemacht, haha. jeder durfte dem anderen extra hässliche sachen aussuchen, die wir dann anprobieren mussten. der juni war einfach komplett spitze. von vorne bis hinten.

im juli war tff - das süße kleine festival, worüber ich schon mal erzählt habe, meine beste freundin wurde 18 und ich 17 und ich war mit meiner liebsten auf usedom unterwegs. der monat war wirklich einer der schönsten. 

der august hatte es in sich - auf negativer art und weise. doch nichts desto trotz hab ich das beste draus gemacht oder das zumindest versucht. ich war am stausee baden, bin oft mit jasmin irgendwohin gefahren und hab viel zeit mit max verbracht (der burgertyp, links unten).

woah - im september war die verteidigung unsers themas für die seminarfacharbeit fürs abitur. ich war noch nie so froh etwas hinter mich gebracht zu haben. hui. achja und allgemein ging im september die schule wieder los und meine über alles geliebten sommerferien, die ich auch mit n freiheit assoziiere, waren vorbei. 

oktober war der monat, als ingeborg bei mir für eine woche einzog (bild in der mitte, ganz unten). außerdem habe ich in diesem monat viele dinge meiner herbst-to-do-list abhaken können.

im november hatte meine liebste lana ihren 18. geburtstag, ich war mit pauline in jena unterwegs und hab wieder viel zeit mit meinem freund verbracht (und junge zum ersten mal kakao mit sahne und streuseln gemacht (marshmallows waren auch dabei, die waren aber eklig).

wie im letzten post schon erwähnt, war der dezember einfach nur stressig. ich kam null in die weihnachtsstimmung, weil ich 24/7 mit der schule beschäftigt war. mehr gibts jetzt nicht mehr zu labern, kein bock mehr.

nochmal zum abschluss: fröhliches neues jahr! 

ULTIMATIVER ENTSCHULDIGUNGSWEIHNACHTSPOST

aloha, ihr schönen menschen. ich melde mich zurück aus der versenkung (wat). ein monat ungewollte bloggerabstinenz. der dezember ist und bleibt der lieblingsmonat der lehrer für kursarbeiten, vorträge und anderen bums - wie ich es liebe. ich hatte zeit für genau nichts. aber schluss mit dem rumgeheule. ich hoffe ihr hattet alle schöne weihnachten und habt die zeit mit eurer familie genossen. ich für meinen teil genieße einfach nur meine ferien und verdränge den gedanken eigentlich schon wieder für die nächste kursarbeit lernen zu müssen. tschüssi.

ps: vielen dank an die ganzen netten menschen, die unter meinen letzten blogeintrag so viele liebe sachen geschrieben haben. liebe an euch.

LASS MA LABERN ÜBER {MEINE ZUKUNFT}

ich bin ehrlich: ich hab keine ahnung von meiner zukunft. ich weiß nicht, was ich studieren und vor allem mein ganzes leben lang arbeiten möchte. ist das verwerflich? muss man sich darüber lustig machen? nein. jeder kann doch bitte sein leben so leben wie er es möchte. keiner hat das recht, darüber zu entscheiden, was richtig oder falsch ist. nicht, wenn es mein oder irgendein anderes leben betrifft. meine fresse, dass müssen sich n paar leutchen nochmal gründlich hinter die ohren schreiben. 
ich weiß jedoch eins. ich möchte nach meinen abitur ein jahr ins ausland, was ganz allein meine entscheidung ist. ich will weg. weg von diesem verkackten deutschland, weg von schule, weg vom lernen. einfach eine auszeit. etwas erleben. wirklich erleben. neue menschen und kulturen kennenlernen. meinen horizont erweitern. leben.
als ich in der 9. klasse war, wollte ich unbedingt ein highschooljahr in amerika verbringen. un-be-dingt. meine eltern fanden das aber nicht so prickelnd. zum einen, weil ich einfach verdammt jung war und zweitens dieses jahr 8746763284207358739 euro gekostet hätte. naja. zumindest fast. damals war ich echt stinkig, im nachhinein versteh ich es aber total. jedenfalls ist seit diesem zeitpunkt mein großes ziel amerika. nicht mehr ein highschooljahr, sondern au pair. ich hab das gefühl, dass das immer negativ behaftet ist, aber nö. da scheiß ich drauf. mein ding und so (real gangster shit heute).
ich bin momentan in der 12. klasse. 2017 müsste ich dann also, wenn alles glatt läuft, mein abitur in der tasche haben und den darauffolgenden sommer in die vereinigten staaten von amerika fliegen. nächstes jahr müsste ich mich schon bewerben und bis dahin noch unheimlich viele erfahrungsstunden sammeln. aber ich mach das. ich pack das. und euch kann ich dann weiter mit meinem leben vollabern. in diesem sinne: ahoi. genug gelabert.

ps: (ha, doch noch nicht fertig mit labern) vielleicht entscheide ich mich aber auch schon morgen um und will astronautin werden. ich weiß es nicht. das ist das leben und da kommt alles anderes wie man denkt. ihr versteht das bestimmt. lots of love.

pps: das hatte ich vor n monat oder so mal geschrieben. hab einfach keine zeit mehr. zurzeit ist in der schule einfach die hölle los. jedes wochenende irgendeinen kack auswendig lernen, den man nur solange behält, bis die arbeit geschrieben ist. klausurenphase ahoi. i hate everything. 

EINUNDZWANZIGSTER NOVEMBER

heute ist der 21. november. für viele keine besonderes datum. einfach irgendein tag im jahr. für mich aber nicht. heute wird mein herz lana 18 jahre alt. 18 fucking jahre. ich blick  eh nicht mehr durch mit der zeit, aber lassen wir das. in diesem post wird es nur darum gehen, also wer was dagegen hat, der kann sich verpissen. 
darf ich vorstellen? das älteste bild, was von lana und mir existiert. geballte schönheit und augenbrauen 4cm breit, sagen hallo. {2011 rulez}
nach der grundschule kamen wir zufällig wieder in eine klasse. zufall. schlicht und einfach zufall. damals eher auf abstand, ab der fünften klasse auch. anfangs. dauerte nicht lange, da freundeten wir uns langsam an. stellt sich heraus, dass das der beginn dieser freundschaft war, die jetzt schon ewig lange jahre und hoffentlich für immer hält. das ist einfach eine freundschaft für immer. das merkt man. 
dauerte nicht lang, da übernachteten wir das erste mal beieinander. musste aber zu dritt sein, weil wir schisser waren
 3 jahre später (2014) sah die dreiergang dann so aus (mittlerweile mit augenbrauen).
ich spule mal bisschen in der zeit zurück. genauer gesagt nach 2012. in diesem jahr erlebten wir ziemlich viel zeug, welches uns immer mehr zusammen schweißte. unzählige sleepover in unterschiedlichen dörfchen, die erste große liebe, spaziergänge mit lanas hund in ihren heimatdorf, wandertage mit der klasse, allgemein schule, welche wir gemeinsam bestritten, ihre jugendweihe, meine konfirmation, unlustige videos, unzählige natürlich höchstprofessionelle (zwinker zwinker) fotoshootings, die zweite große liebe und den ganz normalen alltagsscheiß. nicht zu vergessen: den berühmt berüchtigten donnerstag, an welchem sie immer bei mir übernachtet hat).
auch 2013 waren wir ein herz und eine seele. das letzte gemeinsame jahr in einer klasse. war nur leider so, dass wir immer weniger zusammen gemacht haben. dies das, ananas. 
2014 war das jahr indem wir unseren realschulabschluss absolviert haben, ne fette abschlussfeier gefeiert haben und zum krönenden abschluss mit ein paar leuten aus unser ehemaligen klasse an den stausee gefahren sind und dort knapp ne woche verbracht haben. das alles klingt ziemlich endgültig und leider war es das auch. wir haben uns wirklich geschworen, dass wir uns regelmäßig treffen und uns auf keinen fall vergessen werden. tzia. nun ratet, was passiert ist. mittlerweile ist 2015 (ich fuchs) und wir haben uns seitdem (wenns hochkommt) 2mal so richtig mit ausmachen und treffen, getroffen. ne runde applaus, bitte. ehrlich gesagt, ist es nicht mal lustig, sondern einfach nur traurig. menschen, die früher ihr leben miteinander geteilt haben, wissen jetzt so gut wie nichts mehr über einen. nur noch die standart-oberflächen-info. 
aber trotz alledem bin ich lana für so viel dankbar. sie hat mich zu der zeit begleitet, wo ich so ziemlich der schwierigste mensch ever war und trotz, dass es eben genau deswegen manchmal streit gab, war sie immer an meiner seite und ich wusste, dass da jemand ist, der zu 100% hinter mir steht. 
lana, ich wünsche dir das beste zu deinem 18. geburtstag! veränderungen gehören dazu, aber bitte bleib immer der herzensmensch, der damals meine beste freundin war. kussi.
{die zwei bilder sind übrigens gestern enstanden}

DRIVING


tach. heute ist der tag an dem ich endlich mal mein "versprechen" von meinem ersten blogpost einhalte. hab in letzter zeit immer mal so n bisschen rumgefilmt und das filmchen ist dabei entstanden. ganze 23 sekunden lang! wahnsinn. eigentlich sollte schon vor ewigkeiten das usedom video auf youtube sein, aber es würde einfach ca. 400 minuten dauern, danke dorflife (es sei gesagt, dass selbst das 23-sekunden-video 140 minuten gedauert hat). aber vielleicht wird das irgendwann (wers glaubt) nochmal was. ich düs jetzt jedenfalls los zur fahrschule, kill me. selbstverständlich mit ganz viel bock. tschüßi.

ps: hier das lied aus dem film nochmal in voller länge
pps: diesen freitag ist das kiz konzert junggeeeee so krasse vorfreude

WHY I LOVE FALL

der herbst (und der übergang zwischen sommer zu herbst) ist meine lieblingsjahreszeit. ich mag es, wenn es anfängt, milder zu werden und man nicht mehr von der hitze ausgebremst wird, die blätter anfangen sich bunt zu verfärben und alles einfach diese gemütliche atmosphäre annimmt. dieses matschige, eklige regenwetter von dem immer alle reden, nehme ich ehrlich gesagt null wahr. 
ich habe mir diesen herbst ein paar sachen vorgenommen und mehr oder wenig gut umgesetzt.

kürbisse schnitzen


ich habe das noch nie gemacht. ist in meiner kindheit wahrscheinlich komplett an mir vorbeigegangen. hat aber das potenzial tradition zu werden. 

herbstspaziergänge
 in den herbstferien (die mittlerweile schon wieder viel zu lange her sind) habe ich mir meinen freund und meinen hundi geschnappt. ich liebe den geruch im herbst. und meinen hundi liebe ich auch. sein name ist prinz.

eine geisterpizza backen
keine ahnung wie ich auf die idee gekommen bin aus einem mozzarella geisterähnliche kreaturen auszuschneiden, aber ja. hier ist meine geisterpizza. lasst uns vergessen, dass die "geister" eher wie miezen, tintenfische oder bowlingkugeln aussehen. danke.

 gute bücher
okay, zugegeben. ich habe das buch bis jetzt nur angefangen, aber ich steh auf so n shit.

ich wünsche euch allen noch schöne herbsttage. geht raus. 

I'M SO FUCKING TIRED OF NOT BEING A MULTIMILLIONAIRE

achtung dieser text wurde von der schlechte-laune-laura verfasst. kein plan, was euch erwarten könnte. ich versuche die handlungen von menschen zu verstehen. ich suche nach gründen für ihr verhalten und kann es besser akzeptieren, wenn ich es nachvollziehen kann. ich bin nicht perfekt. niemand ist das (frei nach hannah montanas nobodys perfect - nein ruhe). aber wieso lassen menschen an anderen menschen immer ihre laune aus. okay, zumindest bei denen, die ich kenne, ist es so. ich habe das gefühl, dass man nichts mehr sagen darf, wenn es nicht die meinung der anderen entspricht. ich bin kein mensch, der den mund zu macht. das war ich noch nie. wenn ich etwas scheiße/ungerecht/nicht richtig finde, dann sag ich das. das sollte jeder. eigentlich. 
ich merke gerade, dass ich gar nicht wütend bin, sondern einfach nur enttäuscht. von der gesellschaft, von meinen freunden, von mir. was weiß ich, ist zu viel. ich mach n mittagsschlaf.
blogvorstellung hier und hier

MONTHLY REVIEW // OKTOBER

ach du verdammte scheiße. es ist november. no-vem-ber. noch 2 monate und dann ist das jahr 2015 schon wieder rum? mir ist das am freitag oder so aufgefallen. ich saß in der schule und war erstmal 5 minunten mindfucked (ein sehr dummes wort, aber auf deutsch ist das so blöd auszudrücken). wie dem auch sei, hier mein goldener oktober.

DIESEN MONAT GESEHEN
ich war anfang des monats mit meinen beiden liebsten in the visit. wollte ich ja schon rein, seit ich das erste mal den trailer gesehen hab und diesen monat war es dann soweit. dieser film ist meiner meinung nach fantastisch - es kommt völlig anders als man denkt. außerdem hab ich angefangen trainspotting  zu schauen. wird im november noch abgehakt. dank diversen fernsehsendern konnte ich zum einen transformers 3 und zum anderen frauentausch schauen. aber transformers 3 ist blöd, weil megan fox nicht mehr dabei ist, mäh. außerdem war diesen monat meine große liebe youtube. unendlich viele au pair videos, ena bothor, amissmel und diese schmuckstücke klick , klick, klick und klick. achja und gerade in diesem moment schau ich joko gegen klaas, haha. 

DIESEN MONAT GEHÖRT
zurzeit höre ich unendlich gerne twenty one pilots. am liebsten würde ich zum konzert, aber die städte sind zu weit weg. miau.

außerdem hab ich anfang des monats gerne das lied leave a trace von chvrches gehört. geheimtipp von circus halligalli. alter bums war auch dabei. durch die jägermeister werbung kam ich auf das ventilatorlied von den orsons. feier ich ja total, genau wie schwung in die kiste. achja, wenn ihr den übelsten geheimtipp wollt (na sichi, michi), dann hört euch stand high patrol an. und die beiden lieder klick und klick. (alles bisschen wirr, aber lasst es uns ignorieren).

DAS SCHÖNSTE IN DIESEM MONAT

ein wort: ingeborg. wer bei diesem post aufgepasst hat, der weiß, wer ingeborg ist. 

DAS BLÖDESTE IN DIESEM MONAT
ehrlich gesagt, war der allererste tag vom oktober schon mal von grund auf beschissen. so beschissen, dass man kein bock auf den rest hatte und einfach nur schnell die zeit vorspulen wollte. ein paar tage, dann wurde es aber wieder besser. blöd waren außerdem diese anspannungsmomente, bevor der lehrer den aufruft, der mündlich dran kommt - boah wie schrecklich das ist (meine probleme, haha). 

FAZIT DES MONATS OKTOBER
der monat oktober war schön. diese ganzen kleinen bis großen glücksmomente lassen einen einfach den ganzen anderen mist vergessen. und wenn man am ende zurückschaut und genau so was denkt, dann ist doch alles super? schätze ich zumindest. wie dem auch sei. er war schön.

THE BEST CAT IN THE WORLD: INGEBORG

 darf ich vorstellen? das ist ingeborg. jasmins katze. da sie letzte woche keine zeit für sie hatte, hab ich mich um sie gekümmert und mich innerhalb weniger stunden bedingungslos in sie verliebt. wie jeder, der ingeborg kennenlernt. 
ich muss dazu sagen, dass ich nie der katzenfan war. fand die immer eingebildet und arrogant. einfach wie so n menschen, den man nicht als freund haben will, versteht ihr? hunde sind die besseren menschen. so war meine meinung bis ingeborg kam. jetzt möchte ich als erstes haustier eine katze oder noch besser mir ingeborg klauen. die kam nämlich am freitag wieder zurück zu ihrer mama. ich vermisse ingeborg.

achja, ich hab jetzt auch bloglovin klick

EINWEGKAMERA SWAG

jaja. der gute alte einwegkamera swag. ok, stop. so fangen wir gar nicht erst an. ich hab (mal wieder) meine fotoapp aufn mac durchforstet und siehe da, n paar analoge häppchen von 2014 gefunden. finde sowas ja immer ganz schön und dachte mir so:"hui, das machste aufn blog". ok. wie auch immer. 
darf ich vorstellen? die heißesten kerle im ghetto. bis jetzt hat man sie nur einmal betrachten können. 
das war mein allerletzter schultag an meiner alten schule. n paar stündchen später gabs das abschlusszeugnis.
bestes mädchen seit meiner kindheit. 
zum einen meine damalige beste freundin und ich am letzten schultag und zum anderen julia am see.

hohenwarte stausee. kennt den jemand?
julia und ryan gosling. ja! ryan gosling. niemand anderes.
wir sehen ziemlich fertisch aus. NA UND?
ich oder auch eine person, die niemals einfach nur normal bilder von sich machen lassen kann. hi.

 das war auch am stausee, aber n paar wochen später. oder früher? ich weiß es gar nicht mehr genau. jedenfalls haben meine freunde und ich da n paar tage verbracht. es war wunderschön.

// ja wow das wars auch schon

was ich nochmal sagen wollte:
danke. danke für die ersten 9 leser auf meinem blog. ganz viel liebe an euch!

CARE PAKET

wie euch der posttitel schon verrät, habe ich ein care paket fabriziert (bestes verb ever). nicht etwa für meine beste freundin oder meinen freund oder was man sonst so denken könnte. nein. ich habe ein care paket für meine eltern gemacht (wahrscheinlich bin ich die beste tochter der welt). die beiden sind nämlich gerade dabei zum gefühlten 387543527sten mal nach thailand zu fliegen. und ich fuchs hab mir gedacht, dass es mal wieder zeit wird, ihnen eine freude zu machen (und sich bisschen einzuschleimen).

so sah das fertige care paket aus. ich hab es unterteilt in zwei gruppen. einmal für das handgepäck, also für die hinreise. sprich für den zug, flughafen und schlussendlich dann im flugzeug. das andere ist für die eigentliche reise. also ihren gesamten urlaub dort. als erstes müssen sie immer den brief lesen und danach (wenn vorhanden) das päckchen öffnen. bei päckchen 1 war es z.b. "öffnen, wenn euch langweilig ist" und es war ein uno spiel darin. 
meine ersten aufzeichnungen dafür sahen so aus.
ich wollte einfach, dass meine eltern merken, dass ich an sie denke. auch wenn dieser typische teenagerscheiß manchmal dazwischen kommt. ihr wisst schon. 

 solche nachrichten habe ich gestern übrigens den ganzen tag bekommen: