ROOM INSPIRATION

ich liebe es ja auf pinterest oder weheartit rumzugammeln und mir inspirationen für die verschiedensten dinge zu holen. diesmal habe ich n halbes jahrzehnt nach ideen für mein zimmer gesucht. ich habe, denke ich, einen drang zur veränderung und kann mein zimmer nicht länger als n monat gleich lassen. diesmal habe ich sogar vor eine ecke zu renovieren. forever hate an die blümchenecke und fuck you, 13jährige laura, die das schön fand. bis jetzt hab ich immer alles mit bildern, landkarten und so ner elefantendecke zugehangen und zugeklebt, aber mittlerweile nervt es mich einfach nur. eben aus diesem grund, muss veränderung her.
 © bilder pinterest, wheartit

STORM WITH SKIN

 am freitag habe ich endlich mal wieder meine kamera gezückt und von der lieben lana bilder gemacht. (btw, es ist unfassbar wie man durch schule und andere verpflichtungen, die dinge vergisst, die man am liebsten hat bzw. macht). ich war die ganze zeit so unfassbar glücklich, da die bilder einfach schon auf der kamera so toll (und irgendwie feenhaft) aussahen. ich bin froh, dass lana ihr einverständnis gegeben hat, die hier aufn blog zu hauen. genießt euren sonntag und sagt euren liebsten, dass ihr sie lieb habt. tschüßi! 
ps: die bilder sind auf der heidecksburg entstanden. ich liebe die atmosphäre dort. 

HAPPY VALENTINES DAY, IHR LUTSCHER

gestern noch fix diese meteroritenähnlichen schokomuffins für meinen freund gebacken. vergessen wir, dass valentinstag n kommerzieller scherz ist und ne erfindung der konsumgeilen gesellschaft. macht euch n schönen sonntag! 

achtung, wichtig: wird euch auf dem dashboard noch mein blog angezeigt?

SRI LANKA {2013}

tach! heute haue ich mal den ganz alten bums raus, aber das ist egal, denn die bilder finde ich noch genauso schön wie vor drei jahren.
sri lanka war ein einziges abendteuer und gefüllt mit millionen von schönen momenten. ich habe so viel erleben können, wofür mein herz schlägt. bestes beispiel ist die sache mit den elefanten, meine absoluten lieblingstiere seit ich denken kann. damals im zoo angefangen, über das erste mal elefanten"reiten" in thailand, bis hin zu dem urlaub in sri lanka, wo ich zum zweiten mal auf einen elefanten saß und sogar einen babyelefanten seine milch (?) geben konnte - auch wenn ich letzteres durch einen penetranten geldgierigen typen nicht ganz genießen konnte. sowas bedeutet mir einfach so viel. nicht zu vergessen, dass ich schildkröten beim schlüpfen zuschauen konnte. ach leute, ich will zurück. da wären wir wieder bei der sache mit dem fernweh. 

MONTHLY REVIEW // JANUAR

nachdem ich die monatsrückblicke vom november und dezember glatt mal vergessen ausgelassen habe, gehts hier nun weiter mit januar. welchen ich ehrlich gesagt auch vergessen hätte, wenn mich sarah mit ihrem post nicht dran erinnert hätte, dass es sowas wie montasrückblicke überhaupt gibt.
DIESEN MONAT GESEHEN
schande über mein haupt. ich habe mir doch tatsächlich dschungelcamp angeguckt! und wisst ihr was? sogar gerne. ich habe das gefühl, dass wenn man solche sendungen gerne guckt, als irgendwas dummes abgestempelt wird. like, "was? du guckst das? also mir ist das zu blöd.". alle reden immer von toleranz und akzeptanz, aber beleidigen im nächstem atemzug irgendwas oder irgendwen mit den worten "bist du behindert" oder noch besser " bist du schwul".  doch akzeptanz und toleranz fängt doch schon bei so kleinen dingen an, oder? ach übrigens, deutschland sucht den superstar gebe ich mir auch. (das einzige, wo ich wirklich raus bin, ist germanys next topmodel)
diesen monat gabs nichts besonders zu sehen. n haufen mathe-nachhilfe-youtubevideos (yeah) und anderen bums wie au pair vlogs, frauentausch und criminal minds (herz).

DIESEN MONAT GEHÖRT
unmengen an nirvana, da jasmin sich ne cd gekauft hat und wir die seit bestimmt 3 wochen beim auto fahren hören. ich muss ja zugeben, dass ich schon mal in nirvana reingehört habe und es irgendwie nichts so toll fand. hab den hype nicht verstanden. nach mehrmaligen hören, habe ich mich aber in das ein oder andere lied verliebt. sonst sah es an neuer musik ziemlich rar aus. immer nur den alten bums, der mir schon aus den ohren rauskommt. 

DAS SCHÖNSTE IN DIESEM MONAT
meine bessere hälfte ist 18 geworden und währenddessen ich das schreibe, komme ich immer noch nicht drauf klar. habe immer noch diese julia vor mir:
DAS BLÖDESTE IN DIESEM MONAT
unnötige streitereien. 

FAZIT DES MONATS
der januar war (trotz eben einiger unnötiger streitereien) der beste start ins neue jahr. verdrängen wir mal wie schnell er schon wieder um ging. ich bin gespannt, was das restliche jahr bringt! 
over and out.